Unitanz Kaiserslautern

LUniTa Tanzworkshops

Sonntag, 21.01.2018
ab 9:30 Uhr

—————————————-
9:30 – 11:00 Uhr — Standard Workshop
Corbinian & Julia Zwiesler
064_PREWED_julia_corbi_web
Weite fließende Bewegungen, synchrone Schrittfolgen und eine allgemeine Leichtigkeit zeichnen die Standardtänze aus. Balladenhafte, ruhige Walzer wechseln sich mit dem feurigen, stakkatoartigen Tango ab, während der jazzig kokette Slowfox im Wettstreit mit dem spritzigen und schnellen Quickstep steht. Diese synchronen Bewegungen im Paar bei engem Körperkontakt und fester Haltung erfordern jedoch eine Vielzahl binnenkörperlicher Bewegungen und Drehungen.
Anhand von neuen und alten Figuren soll die richtige Technik vermittelt werden, um diese Leichtigkeit, Synchronität und Harmonie der Bewegungen zu erleben und nach außen zu präsentieren. Fortgeschrittene Kenntnisse auf LF2-Kurs Niveau in Langsamen Walzer, Tango und Quickstep sind für diesen Workshop nötig.

11:15 – 12:45 Uhr — Latein Workshop
Christian Franck
Chris
Die Lateinamerikanischen Tänze Rumba, Cha Cha Cha, Samba, Jive und Paso Doble nutzen die Rhythmen aus deren jeweiligen Ursprungsländern und kombinieren sie mit den Melodien von heute. So entstehen dynamische Musikstücke zu denen man sich bewegen möchte. Bei diesen Paartänzen sind Hüftbewegung und ein harmonisches Zusammenspiel zwischen Mann und Frau gefordert. In diesem Workshop werden Figuren und Techniken gezeigt, die dieses Zusammenspiel und die Bewegungen im Körper fördern und unterstützen sollen.
Für diesen Workshop sind fortgeschrittene Kenntnisse sinnvoll, die bei unserem LF2 Kurs vermittelt werden.

13:15 – 14:45 Uhr — DiscoFox Workshop für Fortgeschrittene
Marc Hummel & Kristina Beuerle
23275453_302272770176910_2785792714449124753_o
Discofox ist der wohl bekannteste Social Dance. Oft getanzt im 3er Rhythmus bietet dieser Tanz allerdings auch sehr viel Spielraum für eigene Interpretationen und Darstellungen. Vor allem Drops, Posen und das passende Vertanzen der Musik machen diesen Tanz sehr interessant. Zusammen mit den richtigen Tips und Tricks wird das Thema „Führung“ ein Kinderspiel und die Damen werden sich vor Drehungen nicht mehr retten können.
In diesem Workshop wollen wir zum Einen auf die Möglichkeiten eingehen, Musik zu vertanzen, zum Anderen aber auch eine schöne kleine Figurenfolge einstudieren, in der Führung, Drehungen und Drops hervorragend geübt werden können.
Voraussetzung: Fortgeschrittene Tänzer bzw flüssiges Tanzen des 4er Grundschritt-Musters.

15:00 – 16:30 Uhr — West Coast Swing für Anfänger
Tobias & Janine Stellwagen
21083185_10210014280578186_6032093688129812877_o
Der Trendtanz aus den USA ist quasi zu jeder Musik im 4/4-Takt tanzbar. Typischerweise sind aber Blues, R’n’B, Funk und Swing die am liebsten vertanzten Musikstile. Fließende Bewegungen, kombiniert mit rasanten Drehungen, lassen den WCS sehr elegent wirken und bieten viel Spielraum für Interpretation und Variation durch das tanzende Paar.
West Coast Swing ist groovy, jazzy, funky… einfach cool!
Im Workshop werden Grundschritte und Basisfiguren beigebracht, für die keine Vorkenntnisse von Nöten sind.

16:45 – 18:15 Uhr — Lady Like – nicht nur für Ladies geeignet!
Jasmina
IMG-20171219-WA0004
Lady Like ist eine Stilrichtung des Hip Hop und steht für Selbstbewusstsein, heiße Moves und vor allem für Spaß! Im ersten Teil des Workshops lernen wir Schritt für Schritt eine kurze Choreographie, die klassische Elemente des Hip Hop mit frechen Posen verbindet. Im Anschluss habt ihr die Gelegenheit die Schritte mit Leben zu füllen und etwas an eurem Ausdruck und Auftreten auf der Tanzfläche zu schrauben.
Für diesen Workshop sind weder besondere Vorkenntnisse noch ein(e) Tanzpartner(in) erforderlich.